familie

 

Weihnachtsmalaktion

Liebe Kinder, Wir würden gerne unseren Weihnachtsbaum in der Apotheke schmücken und brauchen eure Hilfe. Ladet euch dazu die Malvorlage herunter und bemalt uns eine Weihnachtskugel. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wenn ihr die Weihnachtskugel bis zum 22.12.2018 abgebt bekommt ihr ein kleines Geschenk. Wir freuen uns auf eure Werke.

Malvorlage: Weihnachtskugeln

Bastelanleitung Weihnachtskugeln

 

Zappeln ist gesund

„Bleib bitte mal ruhig sitzen!“ Genervte Eltern können sich diesen Satz oft nicht verkneifen. Dabei liegen Papa und Mama komplett falsch – Zappeln ist ausgesprochen gesund. Stilles Sitzen belastet die Wirbelsäule und führt zu Rückenschmerzen – die meisten Büroangestellten können davon ein Lied singen. Kinder machen es intuitiv richtig, rutschen auf ihrem Stuhl hin und her und schlenkern mit den Füßen. Genau das täte auch jedem Sesselhocker gut. Leider gelten zappelige Kollegen schnell als unhöflich und unkonzentriert – diese Einstellung sollte sich dringend ändern! Gehen Sie doch heute im Büro mal mit gutem Beispiel voran.

Quelle: http://bit.ly/1KTvFbl

 

Im Notfall

Gerade Kinder benötigen oft schnelle Hilfe: Jede Nacht versorgen die notdiensthabenden Apotheken in Deutschland rund 20.000 junge und alte Patienten im Rahmen des Notdienstes. Von den Kassenrezepten werden 21,8% für Kinder unter zwölf Jahren eingelöst - obwohl ihr Anteil an der Bevölkerung nur 10,3% ausmacht. Eine Bestellung über den Versand, wo man das Rezept zunächst hinschicken muss und die Arznei dann erst zwei Tage später eintrifft, würde da gar nichts helfen. Kommen Sie daher lieber gleich zu uns - tagsüber und im Notfall auch nachts in Ihre Apotheke vor Ort (Nachts im Notfall bitte an die notdiensthabende Apotheke wenden --> Bitte im oberen grünen Streifen auf "Welche Apotheke hat Notdienst?" klicken!)

 

 

Kinder und Giftiges

Kurz nicht aufgepasst und schon hat das Kind die Reinigungsflasche entdeckt - und im schlimmsten Fall den Inhalt getrunken. Damit es nicht zu Unfällen kommt, lassen Sie bitte weder Arzneimittel noch Haushaltsreiniger, Alkohol oder Zigarettenstummel in der Reichweite von Kindern liegen. Verharmlosen Sie Medikamente gegenüber Ihrem Kind nicht, indem Sie sie als "Bonbons" oder ähnliches bezeichnen. Hat das Kind dennoch etwas giftiges verschluckt, sollte es möglichst bald viel Wasser, Tee oder Saft trinken, aber keine Milch oder Salzwasser. Es sollte kein Erbrechen ausgelöst werden. Für den Notfall sollte Entschäumer aus der Apotheke griffbereit sein, ebenso die Telefonnummer der zuständigen Giftnotrufzentrale.



Schwanger und erkältet?

Nehmen Sie Medikamente - auch rezeptfreie - bitte nur nach Rücksprache mit Ihrem Apotheker ein, da alle Wirkstoffe über die Plazenta auch auf das Ungeborene übergehen. Unser Tipp: Greifen Sie auf bewährte Hausmittel zurück. Kühle Wadenwickel (nicht eiskalt!) senken das Fieber, ein Zwiebelsäckchen lindert Ohrenschmerzen und ein in Zitronensaft getränktes Tuch hilft gegen Kopfweh. Gute Besserung!

Quelle: https://bit.ly/1OssOYJ

 

Kinder sind keine Erwachsenen im Kleinformat

Ihre Haut ist dünner und aufnahmefähiger, die Organe sind noch nicht vollständig ausgereift. Daher ist es auch nicht sinnvoll, ihnen die gleichen Medikamente zu geben wie den Großen, selbst wenn diese niedriger dosiert werden. In der Apotheke helfen wir Ihnen weiter: dort fertigen wir auf Rezept individuelle Rezepturen, die genau auf die Bedürfnisse der Kleinen abgestimmt sind. Diese bekommen Sie inklusive einer kindgerechten Verpackung, mit sicheren Verschlüssen oder Einnahmehilfen. Wir beraten Sie gerne!

Quelle: https://bit.ly1PCb5SK

 

Vegane Ernährung für Kinder?

Kinder- und Jugendärzte raten davon ab! Auch wenn sich immer mehr Menschen ohne tierische Produkte ernähren: Für Kinder kann das zu einem Problem werden. Heranwachsenden würden wichtige Proteine und Vitamine fehlen, die der Körper für das Knochenwachstum, die Blutbildung, die Zellteilung und die Nerven benötigt. Auch für erwachsene Veganer gilt: Greifen Sie bei Mangelerscheinungen gegebenenfalls auf Eisen- und Vitaminpräparate zurück. Wir beraten Sie gerne.

Quelle: https://bit.ly/1PZFivw

 

Kinder und Medikamente

„Messer, Schere, Licht – das dürfen kleine Kinder nicht!“ Wichtige
Ergänzung: Medikamente! Sie sind bunt, sehen aus wie Bonbons und sind daher für kleine Kinder nur allzu verlockend. Dramatische Folge: Die oft für Erwachsene dosierten Medikamente können zu schlimmen Vergiftungen führen.
Wir raten: Bewahren Sie Arzneimittel in einem verschließbaren Schrank auf und nehmen Sie sie außerhalb der Sichtweite von Kindern ein. Sollte es dennoch zu einem Unfall kommen, kontaktieren Sie umgehend die Giftinformationszentrale und/oder den Rettungsdienst.

Quelle: http://bit.ly/2lewwBr

 

 Wir bieten Ihnen:

  • Kompetente Beratung rund um die Schwangerschaft und Stillzeit
  • Kostenlose Babyzeitung „Baby&Familie“
  • Kostenloses Kinderposter „Medizini“
  • Kostenloser Lieferdienst
  • Ein "Babywillkommensgeschenk" für jeden neuen Erdenbürger
  • Pflegeprodukte- (v.a. Weleda® und LaRoche Posay®) und Sonnenschutzberatung (v.a. Ladival® und LaRoche Posay®)
  • Stillzubehör
  • Verleih von Milchpumpen und Babywaagen
  • Gesundes Pausenbrot: Tolle Tipps und leckere Rezepte die den Kindergarten- und Schulalltag etwas schmackhafter machen! Das gesunde Pausenbrot PDF-Datei
  • Produkte der Bahnhof-Apotheke Kempten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren